Über uns

WIRfam.kollwitz

  • sind eine Gruppe von Menschen, die ihre Kinder vor unterschiedliche Zeit verloren haben
  • sind offen für alle Betroffenen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Familienstand, Konfession oder Wohnort
  • wollen Menschen mit dem gleichen Schicksal das Verständnis geben, das sie oft von ihren Mitmenschen nicht erhalten.
  • wollen einen Schutzraum bieten, in dem sich jeder Trauernde so geben kann, wie er sich fühlt.
  • wollen voneinander lernen, was uns helfen kann, unser Schicksal anzunehmen.
  • unterhalten uns miteinander und hören uns zu.
  • sprechen über unsere toten Kinder, unsere Ängste, unseren Zorn.
  • teilen kleine Freuden, die wir erleben, miteinander.
  • schöpfen Kraft, um zu unseren Erkenntnissen, die wir durch den Tod unserer Kinder gewonnen haben, zu stehen und danach zu leben, auch wenn wir dadurch für unsere Mitmenschen unbequem erscheinen.

 



caffee_kraeheEin paar Worte zu mir:

Ich heiße Sandra Kollwitz, bin 43Jahre alt, verheiratet und habe 4 Kinder. Zwei unserer Kinder sind verstorben, leben aber mit uns und in uns weiter.

Ich bin ausgebildete Trauerbegleiterin und habe die Gruppe gegründet weil ich selbst als betroffene Mutter keine Hilfe fand, als ich diese so dringend brauchte.
Ich habe weiterhin eine Ausbildung zur psychologischen Beraterin absolviert.
Seit einigen Jahren arbeite ich als Bestatterin.

Für psychologische Beratungen, als auch für die Trauerbegleitung stehe ich ihnen auch außerhalb der Gruppenarbeit zur Verfügung!

Wenn Sie Fragen haben und/oder Hilfe brauchen sind wir für Sie da!